Nachdem wir letzte Woche einen Blick auf Zweifel geworfen haben und wie sie uns in eine negative Spirale bringen können, möchte ich diese Woche auf die Zweifel beim Schreiben eingehen.

Unter uns Schreibenden wird es wohl nur sehr wenige geben, die nicht von Zweifeln geplagt werden. Das betrifft nicht nur diejenigen, die das Schreiben zum Beruf machen (möchten). „Ist die Geschichte überhaupt gut genug geschrieben zu werden? Kann ich das eigentlich? Warum würde sich jemand den Mist durchlesen, den ich hier fabriziere?“ Wir kennen es doch irgendwie alle.

Aber was können wir machen, wenn die Zweifel zu groß werden? Einfach aufgeben und das Schreiben sein lassen? Wirklich? Ich glaube nicht. Nur weil wir an uns und unseren Fähigkeiten zweifeln, sollten wir nicht gleich die Flinte ins Korn und alles in den Müll werfen.

Es gibt verschiedene Tipps und Tricks unter den Autoren. Manche nehmen einen Moment Abstand von ihrem Projekt um später wieder besser einsteigen zu können. Andere machen eine kleine komplette Schreibpause. Wieder andere steigen vorübergehend in ein weiteres Projekt ein. Es gibt vieles was man tun kann. Oder eben nicht tun.

Bei Deadlines wird es schwieriger, denn dann musst du durch, ob du gerade ein Gefühl dafür hast oder nicht.

Mein Tipp, egal in welchem Fall du dich befindest: Mach eine kurze Pause. Trink ein Tasse Tee oder nimm ein Bad oder triff Freunde. Einfach für den Tag nichts mehr machen, was mit schreiben zu tun hat. Genieße den Moment, werde dir deiner Gefühle bewusst, deiner Stärken und Ziele.

Auch hier gilt es die negative Spirale zu durchbrechen. Negative Gedanken führen dazu, dass du dich selbst schlechter siehst – je mehr du das tust, um so größer werden deine Zweifel. Finde einen Weg sie zu positiven Gedanken umzuwandeln. Das Positive stärkt dich, räumt Zweifel aus dem Weg und lässt dich weiter mit Vertrauen auf dein Ziel zuschreiten.

Wie erlebst du das? Hast du weitere Tipps? Oder steckst du in einer Spirale fest?


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.